Veranstaltung des RFID-AZM

RFID-Anwendertag
2017

Freitag 24. November 2017

Fraunhofer IGCV, Augsburg


Auch diesen November veranstaltet das RFID-AZM München einen Anwendertag, um Entwicklungen, Projekte und aktuelle Forschung im Bereich RFID, Industrie 4.0 und IoT vorzustellen. Dazu werden wieder abgeschlossene Projekte beleuchtet, Trends in der Industrie aufgezeigt und durch Live-Demonstrationen der aktuelle Fortschritt in Forschung und Industrie präsentiert.

 Die Veranstaltung wird in Augsburg an der Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV stattfinden. Dadurch besteht die Möglichkeit einen Einblick in die Versuchswerkstatt des IGCVs und deren Forschung im Bereich RFID zu bekommen.

 Die Veranstaltung beginnt um 9:30 Uhr mit verschiedenen Fachvorträgen aus Wissenschaft und Industrie. Bei einem Mittagessen ist die Möglichkeit für Gespräche geboten. Die Veranstaltung soll neben ihrem informativen Charakter auch die Netzwerkbildung fördern. Für Anwender werden anschließend zahlreiche Live-Demonstrationen auf den Versuchsflächen der beteiligten Lehrstühle angeboten. Mit verschiedensten Demonstrationen werden die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der industriellen RFID-Nutzung aufgezeigt. Darauf folgen weitere Vorträge von exzellenten Fachleuten bezüglich RFID, Industrie 4.0, IoT sowie deren Anwendbarkeit und zukünftige Entwicklungen.

Abgeschlossen wird die Veranstaltung mit einem Get-together und kleinen Imbiss ab 16:15, in dem weitere Möglichkeiten zur Diskussion und Netzwerkbildung geboten werden.

  /rfid2/images/RFID-Anwendertag/Anwendertag16.JPG

  Anmeldung:

>Anmeldung<

  Teilnahmegebühr:

195,00 EUR*

95,00 EUR* für Mitglieder des RFID-Anwenderzentrum München
40,00 EUR* für Studenten bei Vorlage eines gültigen Studentenausweises

  Veranstaltungsort:

Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV

Fraunhofer IGCV
Provinostraße 52 (martini-Park)

86153 Augsburg

* Auf die Teilnahmegebühr entfällt keine Umsatzsteuer. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei Nichterscheinen oder Absage nach dem 20.11.2017 die volle Teilnahmegebühr berechnen müssen. Es kann ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.