Veranstaltung des RFID-AZM

RFID-Anwendertag
2017

Freitag 24. November 2017

Fraunhofer IGCV, Augsburg


Auch diesen November veranstaltet das RFID-AZM München einen Anwendertag, um Entwicklungen, Projekte und aktuelle Forschung im Bereich RFID, Industrie 4.0 und IoT vorzustellen. Dazu werden wieder abgeschlossene Projekte beleuchtet, Trends in der Industrie aufgezeigt und durch Live-Demonstrationen der aktuelle Fortschritt in Forschung und Industrie präsentiert.

 Die Veranstaltung wird in Augsburg an der Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV stattfinden. Dadurch besteht die Möglichkeit einen Einblick in die Versuchswerkstatt des IGCVs und deren Forschung im Bereich RFID zu bekommen.Dazu werden folgende Live Präsentation angeboten:

  •  Lernfabrik für vernetzte Produktion - Von der papiergebundenen zur papierlosen Produktion. Integrieren. Erleben. Erfahren.
  • Assistenzsysteme in der Produktion - HoloLens - Augmented Reality - Möglichkeiten in der Instandhaltung
  • Robotertechnikum - Kollaborierende Roboter - MMI unter dem Aspekt der Sicherheit - Gestensteuerung für Roboter - Mobiler Roboter in der Produktion

 Die Veranstaltung beginnt um 9:30 Uhr mit verschiedenen Fachvorträgen aus Wissenschaft und Industrie. Bei einem Mittagessen ist die Möglichkeit für Gespräche geboten. Die Veranstaltung soll neben ihrem informativen Charakter auch die Netzwerkbildung fördern. Für Anwender werden anschließend zahlreiche Live-Demonstrationen auf den Versuchsflächen der beteiligten Lehrstühle angeboten. Mit verschiedensten Demonstrationen werden die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der industriellen RFID-Nutzung aufgezeigt. Darauf folgen weitere Vorträge von exzellenten Fachleuten bezüglich RFID, Industrie 4.0, IoT sowie deren Anwendbarkeit und zukünftige Entwicklungen.

Dises Jahr werden folgende Vorträge vorgestellen:

             
TU München: 
Projekt WarehouseSpotter: Lokalisierung von Waren mittels UHF-RFID Winkelschätzung und Sensorfusion
 Ifp analytics:Trends in der Digitalisierung des Shopfloors
  Siemens AG:
Cloud-Connectivity für RFID – Basis für die Digitalisierung
 Smart Tec: RFID / NFC Reloaded - Produktkennzeichnung und NFC-Technologie auf dem Vormarsch
  Kinexon: IoT in der Automobilproduktion
 Meshed Systems
Moderne Testmethoden für UHF RFID Komponenten
Abgeschlossen wird die Veranstaltung mit einem Get-together und kleinen Imbiss ab 16:15, in dem weitere Möglichkeiten zur Diskussion und Netzwerkbildung geboten werden.

  /rfid2/images/RFID-Anwendertag/Anwendertag16.JPG

 I9:30-9:45
Begrüßung durch das RFID-Anwenderzentrum München
 Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart, iwb TUM & Fraunhofer IGCV
 II 9:45-10:15 Projekt WarehouseSpotter: Lokalisierung von Waren mittels UHF-RFID Winkelschätzung
 Philipp Eschlwech, HOT TUM, RFID AZM
 III 10:15-10:45 Trends in der Digitalisierung des Shopfloors
 Maximilian Kürig, ifp analytics 
  10:45-11:15 Kaffeepause 
 IV 11:15-11:45Moderne Testmethoden für UHF RFID KomponentenDr. Michael E. Wernle, Meshed Systems
 V 11:45-12:15 RFID/NFC Reloaded - Produktkennzeichnung und NFC-Techonologie auf dem Vormarsch
 Heinz-Hermann Grönniger, smart-TEC
  12:15-13:15 Mittagspause 
  13:15-14:45 Führung und Lernspiel in der LVP sowie Präsentation der Demonstratoren  
  14:45-15:15 Kaffeepause 
 VI 15:15-15:45Software platform Kinexon RIoT (Real-Time IoT)
Dr. Alexander Hüttenbrink, Kinexon
 VII 15:45-16:15 Cloud-Connectivity für RFID - Basis für die Digitalisierung
 Josef Hefele, Siemens
   Get-Together 

 

 

  Anmeldung:

>Anmeldung<

  Teilnahmegebühr:

195,00 EUR*

95,00 EUR* für Mitglieder des RFID-Anwenderzentrum München
40,00 EUR* für Studenten bei Vorlage eines gültigen Studentenausweises

  Veranstaltungsort:

Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV

Fraunhofer IGCV
Provinostraße 52 (martini-Park)

86153 Augsburg

* Auf die Teilnahmegebühr entfällt keine Umsatzsteuer. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei Nichterscheinen oder Absage nach dem 20.11.2017 die volle Teilnahmegebühr berechnen müssen. Es kann ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.