Kontakt        Impressum        English english
 
 

Flexibilität

Flexibilität, engl.: Flexibility


Flexibilität ist die Fähigkeit, sich geänderten Umweltbedingungen und alternativen Situationen, die in der Zukunft eintreten können, anzupassen [1]. Verallgemeinert kann Flexibilität als Möglichkeit zur Veränderung in vorgehaltenen Dimensionen und Szenarien bezeichnet werden [5].

Chryssolouris [6] stellt die Flexibilität als eine Funktion der Anzahl aller zur Verfügung stehenden Optionen und der Freiheit, aus diesen Optionen auswählen zu können, dar.

Westkämper und Zahn definieren die Flexibilität eines Systems wie folgt: "Ein System wird als flexibel bezeichnet, wenn es im Rahmen eines prinzipiell vorgedachten Umfangs von Merkmalen sowie deren Ausprägungen an veränderte Gegebenheiten reversibel anpassbar ist [3]."

Hinsichtlich produktionstechnischer und logistischer Belange wird nach Wiendahl [4] die Flexibilität als die taktische Fähigkeit eines ganzen Produktions- oder Logistikbereichs, sich auf eine neue - aber ähnliche - Familie von Komponenten einschlie▀lich der zugehörigen Eigenfertigungs- und Zukaufteile überwiegend reaktiv durch Veränderung der Fertigungsverfahren, Materialflüsse und Logistikfunktionen in mittlerer Zeit mit mittlerem Aufwand hinsichtlich Hard- und Software umstellen zu können, bezeichnet. Die Umstellung erfolgt überwiegend manuell und bedarf in der Regel eines Planungsvorlaufs mit einer anschlie▀enden Hochlauf- und Optimierungsphase.

Häufig wird auch in diesem Zusammenhang zwischen der operativen und strategischen Flexibilität unterschieden. Nach Günthner [2] ist die Fähigkeit, kurzfristig auf Veränderungen reagieren zu können, von operativer Bedeutung und die Fähigkeit, in angemessener Zeit auf veränderte Umweltbedingungen reagieren zu können, von strategischer Bedeutung. (siehe auch Wandelbarkeit)


Quellen

[1] Pfohl, H.: Logistikmanagement: Funktionen und Instrumente, Berlin, Heidelberg: Springer Verlag 1994.

[2] Allgayer, F.: Verbundforschungsprojekt "MATVAR" ist angelaufen - Dynamische Produktionsstrukturen durch flexible Materialflusssysteme , In: Logistik im Unternehmen 11, Nr. 10, 1997, Seite: S. 28-30.

[3] Balve, P.; Tilebein, M.; Westkämper, E.; Zahn, E.: Ansätze zur Wandlungsfähigkeit von Produktionsunternehmen, In: wt Werkstattstechnik online, Jahrgang 90 H.1, 2000.

[4] Wiendahl, H.: Wandlungsfähigkeit - Schlüsselbegriff der zukunftsfähigen Fabrik, In: wt Werkstattstechnik online, Jahrgang 92 H.4, 2002.

[5] Blessing, S.: Gestaltung der Materialflusssteuerung in dynamischen Produktionsstrukturen. München: Herbert Utz Verlag Wissenschaft 1999.

[6] Chryssolouris, G.: Flexibility and its measurement, Annals of CIRP, vol. 45, no. 2.