Kontakt        Impressum und Datenschutz        English english
 
 

Gegengewichtsstapler

Gegengewichtsstapler, engl.: counterweight truck, counterbalanced lift truck


Die Gruppe der Gegengewichtsstapler ist eine Untergruppe der Flurförderzeuge, deren Lasttransport freitragend erfolgt. Das heißt, dass das aus der Last resultierende Moment um die Vorderachse durch ein Gegengewicht am Rumpf des Gerätes (z.B. Gewicht der Batterien oder aber separate Gewichte) kompensiert wird. Gegengewichtsstapler werden meist als Universalgeräte eingesetzt. Sie erledigen unterschiedlichste Aufgaben in den Bereichen Transport, Ein-/Auslagern und Umschlagen.


Abb. 1: Einteilung der Gegengewichtsstapler

Zu der Gruppe der Gegengewichtsstapler gehören die im Volksmund im Allgemeinen unter dem Namen Stapler assoziierten Gabelstapler. Deren Bauform kann je nach der Anbringung der Gabel in Bezug zur Fahrtrichtung weiterhin in Fronstapler (Abbildung 2) und Querstapler (Abbildung 3) unterteilt werden. Gabelstapler dienen im Wesentlichen dem innerbetrieblichen Transport von palettierten Gütern. Die Antriebsart ist ein weiteres Unterscheidungskriterium und kann beim Fronstapler über einen Elektro- oder Verbrennungsmotor erfolgen. Elektromotorisch betriebene Stapler beziehen ihre Energie aus einer mitgeführten Batterie, die gleichzeitig als Gegengewicht dient. Daher wird diese Untergruppe als batterieelektrisch betriebene Stapler oder auch im Fachjargon üblicherweise einfach mit "E-Stapler" bezeichnet. Bei verbrennungsmotorischen Staplern ist der Antrieb durch einen Dieselmotor oder einen Treibgasmotor realisiert. Treibgasmotoren benötigen als Kraftstoff Gas im flüssigen Zustand, das in einer austauschbaren Stahlflasche oder einem fest installierten Behälter auf dem Flurförderzeug mitgeführt wird. Mittlerweile hat sich zudem noch die Antriebsart der Hybridtechnologie für Gabelstapler etabliert, die als "Diesel-elektrisch" bezeichnet wird. Der Antrieb besteht aus einem Diesel- oder Treibgasmotor, der einen Generator zur Stromerzeugung antreibt.

Abb. 2: Gegengewichtsstapler des Lehrstuhls (Foto: Lehrstuhl fml)


Die Gruppe der Frontstapler lässt sich weiterhin nach der Anzahl der Räder spezifizieren. Während der Dreirad-Gegengewichtsstapler (Abbildung 2) nur in Elektro-Ausführung zu haben und für den Einsatz bis zu einer Traglast von ca. 2000kg einsetzbar ist, sind die Vierrad-Gegengewichtsstapler in allen Antriebsausführungen verfügbar. Deren typische Bauarten erreichen eine Tragfähigkeit bis ca. 52t.


Abb. 3: Gegengewichtsstapler mit Gabel quer zur Fahrtrichtung (Quelle: Linde Material Handling GmbH)


Neben den Gabelstaplern zählt zudem auch die Untergruppe der Containerstapler wie zum Beispiel der Reach-Stacker zu den typischen Gegengewichtsstaplern.


Anbaugeräte

An Frontstaplern können verschiedene Anbaugeräte montiert werden, die es ihm ermöglichen, sehr unterschiedliche Güter aufzunehmen und zu transportieren. Die wichtigsten Anbaugeräte sind:

  1. Gabel (für z.B. Paletten, GLT, etc.)
  2. Tragdorn (für z.B. Teppiche, Rohre, etc.)
  3. Klammern (für z.B. Textilballen, Fässer, Papierrollen, etc.)
  4. Kranarm
  5. Schüttgutschaufel