Kontakt        Impressum        English english
 
 

 

Gefundene Begriffe

Keine Begriffe gefunden


ABC-XYZ-Analyse

ABC-XYZ-Analyse, engl.:ABC-XYZ analysis


Die ABC-XYZ-Analyse dient der wertmäßigen Klassifizierung und gleichzeitig der Differenzierung der Artikel im Hinblick auf die Regelmäßigkeit des Verbrauchs. Sie setzt sich aus der ABC- und der XYZ-Analyse zusammen.


Die klassischen Anwendungsgebiete sind

  • Festlegung der Organisation von logistischen und fertigungsbezogenen Prozessen
  • Auswahl der Distributions- und Prognoseverfahren
  • Bestandsplanung
  • Lagerverwaltung

Vorgehensweise

1. Zuerst werden die ABC-Analyse und die XYZ-Analyse getrennt durchgeführt.

2. Die Artikel werden dann in die neun Kategorien eingeteilt und in einer Matrix zusammengefasst.

ABCXYZAnalyse1.jpg


Anwendungsbeispiel

In der Logistik wird die ABC-XYZ-Analyse zur Festlegung der Nachschubstrategien für Artikelklassen verwendet.

Abb. 1: Festlegung der Nachschubstrategie

Die CX-Artikel sind durch geringere Verbrauchsschwankungen und einen geringen Anteil am Umsatz bei einem gleichzeitigen Anteil von ca. 50 bis 75 Prozent an der Menge charakterisiert. Deswegen empfiehlt sich für diese Teile eine zeitbezogene Nachschubstrategie. Der reguläre Verbrauch und die gute Vorhersehbarkeit des Bedarfs ermöglichen regelmäßige, an die Produktion angepasste Bestellungen, wodurch die Lagerhaltungskosten, die Bestellkosten und das Risiko des Produktionsausfalls minimiert werden können.

AZ-Artikel werden dagegen durch einen geringeren Mengenteil, aber ca. 60 bis 80 Prozent Anteil am Umsatz und große Verbrauchsschwankungen charakterisiert. Die Unvoraussehbarkeit des Verbrauchs ermöglicht keine regelmäßigen Bestellungen, auch die Kapitalbindung wird im Fall einer längeren Lagerung von wertvollen A-Teilen zu groß. Somit lässt sich der Nachschub von AZ-Artikels am besten mit einer bedarfsbezogene Strategie realisieren.