Lehrstuhl fml
       Kontakt        Impressum und Datenschutz           English english

 


Warning: mssql_query() [function.mssql-query]: Unable to connect to server: (null) in D:\Webroot\php-bin\SADARedesign2007.php on line 42

Warning: mssql_query() [function.mssql-query]: A link to the server could not be established in D:\Webroot\php-bin\SADARedesign2007.php on line 42
Forschungsbereich » Kranbau & Tragwerksberechnung
Typ » Semesterarbeit / Bachelorarbeit / Masterarbeit
Art  » Theoretisch / Konstruktiv / Experimentell



Schwingungsmodell zur Abbildung der maximalen dynamischen Beanspruchung von Fahrzeugkranen für den Vorgang Wippen



Aufgabenstellung

Gittermast-Raupenkrane sind in ihrer Tragfähigkeit unübertroffen. Aktuelle Modelle erreichen Traglasten von bis zu 3000 t.  
Gemäß gültiger Normen erfolgt die Auslegung der Krane bisher durch quasistatische Berechnungen. Bei früheren Forschungsarbeiten wurde das dynamische Verhalten von großen Gittermast-Raupenkranen untersucht. Dazu wurden die Zeitverläufe von Schnittgrößen und Bauteilspannungen für eine Reihe von unterschiedlichen Krankonfigurationen bestimmt. Beim Vergleich der Größen aus der dynamischen Berechnung mit den Ergebnissen aus der Berechnung nach Norm konnte gezeigt werden, dass die dynamischen Beanspruchungen der Krane nur unzureichend durch die Normen beschrieben werden.

          

Im Rahmen des Projekts „Abbildung der dynamischen Beanspruchungen von Fahrzeugkranen und LKW-Ladekranen in quasistatischen Berechnungen“ werden nun Schwingungsmodelle entwickelt, um die maximalen dynamischen Beanspruchungen möglichst genau abzubilden. Für den Vorgang „Drehen“ wurde bereits ein Modell entwickelt und getestet. Das Modell kann in ähnlicher Weise auf andere Arbeitsbewegungen angewendet werden. Ausgehend von dem vorhandenen Modell soll in der Arbeit das Schwingungsmodell für den Vorgang „Wippen“ erprobt werden. Für einige Krankonfigurationen werden die erhaltenen Ergebnisse anschließend mit den Ergebnissen der dynamischen FE-Berechnung verglichen. Hierfür müssen geeignete Auswertekriterien entwickelt werden.
 

Möglicher Beginn:  sofort
Dauer:                        6 Monate
Art der Arbeit:          Semesterarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit

 

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung (einschließlich aktuellem Leistungsnachweis) bitte per Mail an: Manuel Stoelzner



Voraussetzungen

  • Kenntnisse im Bereich der Technische Mechanik
  • Programmierkenntnisse wünschenswert
  • strukturierte und selbstständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit

Softwarekenntnisse

    Keine


Ansprechpartner 

Manuel Stölzner, M.Sc. 

 

Tel  +49.89.289.15952
Fax  +49.89.289.15922
E-Mail: manuel.stoelzner@tum.de

Raum MW 0501