Lehrstuhl fml
Suche        Kontakt        Impressum           English english

 


Warning: mssql_query() [function.mssql-query]: Unable to connect to server: (null) in D:\Webroot\php-bin\SADARedesign2007.php on line 42

Warning: mssql_query() [function.mssql-query]: A link to the server could not be established in D:\Webroot\php-bin\SADARedesign2007.php on line 42
Forschungsbereich » Wandelbare Materialflusssysteme
Typ » Masterarbeit
Art  » Experimentell



Entwicklung und Implementierung eines gemeinsamen Datenraums für Ortungsdaten von Materialflussmodulen



Aufgabenstellung

Steuerungen von automatischen Materialflusssystemen, wie sie beispielsweise in Versandzentren des E-Commerce oder der Produktionslogistik eingesetzt werden, planen und führen den Transport von Transporteinheiten in einem Netzwerk aus Fördertechnikkomponenten durch.

Zukünftige wandelbare Materialflusssysteme zeichnen sich durch die Fähigkeit aus mit wenig Aufwand erweitert zu werden oder mit neuen Situationen zurecht zu kommen. Eine zentrale Information in einem solchen System ist die aktuelle Position einer Komponente, um hieraus beispielsweise automatisch ein Layout generieren zu können.

 

 

Um die Interaktion zwischen verschiedenartigen Fördertechnikmodulen zu ermöglichen, müssen die Positionsinformationen in einem gemeinsamen Koordinatenraum vorliegen. Für ortsfeste Module (z. B. Rollenbahnsegment, Sorter, Eckumsetzer), schienengebundene Module (z. B. Querverschiebewagen, Elektrohängebahnkatze) und frei verfahrbare Module (z. B. fahrerloses Transportfahrzeug) werden jedoch verschiedene Ortungstechnologien benötigt, welche zahlreiche funktionelle Unterschiede aufweisen können (u.a. Ortungsgenauigkeit, Koordinatenformat, Verfügbarkeit, Ortungsfrequenz).

Zu den einzelnen Ortungsinformationen sollen jeweils auch Zusatzdaten (Genauigkeitsklassen, Aktualität, Zuverlässigkeit usw.) übermittelt werden, anhand derer entschieden werden kann, ob die Datenqualität für die Durchführung bestimmter Operationen (insbesondere Lastübergaben) ausreichend genau ist. Die Kombination unterschiedlicher Technologien zu einem gemeinsamen Koordinatenraum unter Berücksichtigung der Genauigkeits- und Zeitanforderungen stellt eine Kernherausforderung dieser Arbeit dar.

 

 

Im Rahmen Ihrer Studienarbeit entwickeln Sie ein Konzept für einen einheitlichen Ortungsraum und den Abgleich mit zulässigen Operationen. Im ersten Schritt entwickeln Sie ein Vorgehen, um Ortungsinformationen von verschiedenen Quellen (Messsystemen) einheitlich aufzubereiten und in den gemeinsamen Ortungsraum zu überführen. Im nächsten Schritt definieren Sie für ausgewählte Lastübergabeoperationen Anforderungen an die Ortungsdaten (z. B. Genauigkeit).

Ihr Konzept implementieren Sie abschließend in einem Simulationsmodell (z. B. Demo 3D, Matlab, etc.). Hier validieren Sie, dass durch den gemeinsamen Ortungsraum automatisch zulässiger Operationen für die Lastübergabe identifiziert werden können.



Voraussetzungen

  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • Interesse am Thema automatisierte Materialflusssysteme und Schnittstellendefinition

Softwarekenntnisse

  • Programmierung
  • MS-Office

Ansprechpartner 

 

Tel  +49.89.289.15929
Fax  +49.89.289.15922
E-Mail: lieberoth-leden@fml...

Raum MW 1590g